Vorstellung meines Fernlehrgangs "TCM für Tiere"

Liebe Leserin/ lieber Leser,

 

nachdem ich nun meine Fernschule detaillierter vorgestellt habe, möchte ich euch heute meinen Fernlehrgang zur Traditionellen Chinesischen Medizin mit euch unter die Lupe nehmen.

 

Ich habe mich auf die Suche nach alternativen Heilverfahren und Schulen gemacht, die diese lehren. Bei der Impulse e.V. Fernschule für freie Gesundheitsberufe bin ich dann fündig geworden und bin erstmals auf die Möglichkeit gestoßen, TCM im Fernstudium zu lernen.

 

Der Lehrgang ist auf eine Dauer von 6 Monaten ausgelegt, kann aber kostenfrei verlängert werden. Enthalten sind ebenfalls 6 Studienhefte zu den folgenden Themen: Grundlagen der TCM für Tiere: Organfunktionen und -erkrankungen, Praxis der TCM: Schwerpunkt Akupunktur, Leitbahnen (Meridiane) und Akupunkturpunkte, Diagnostik: Befunderhebung und Identifikation von Krankheits-Mustern, Therapie: Behandlungsprinzipien, Wahl der Akupunkturpunkte, Tierakupunktur in der Praxis: Indikationen und Kontraindikationen, Punktefindung und Nadelung.

 

Ebenfalls enthalten in den Studiengebühren ist ein Wochenendseminar zum Ende der Ausbildung. Die Benotung/ der Abschluss setzt sich zusammen aus den Ergebnissen der Einsendeaufgaben, welche in jedem Studienheft enthalten sind und von den Dozenten korrigiert werden und der abschließenden Heimarbeit. Nach Beenden des Lehrgangs erhält man ein Zertifikat und ein Abschlusszeugnis. Der Kostenpunkt bei dem Lehrgang liegt bei 85€ im Monat, also in Summe 510€. 

 

Weitere Infos findest du bei Impulse e.V. auf der Website :-)

 

Liebe Grüße und einen schönen Tag euch,

 

Juliane

Kommentar schreiben

Kommentare: 0