Lerntypen

Liebe Leserin/ lieber Leser,

 

schön, dass du wieder auf meiner Website gelandet bist :-) 

Heute soll es, ergänzend zu den ersten Einträgen der Fernlernreihe, um das Thema Lerntypen gehen.

 

Vor meinem Fernstudium habe ich mich nie intensiv mit dem Thema Lernen auseinandergesetzt. In meiner Schulzeit habe ich stumpf Auswendig gelernt. Der Großteil des Gelernten ist jedoch nie länger als ein paar Tage wirklich hängengeblieben. Seit es darum geht etwas zu lernen, das mich begeistert, ist das Wie von Bedeutung für mich geworden. Auch hier habe ich nochmal einiges aus einem ausführlichen Studienheft zu diesem Thema von der Impulse Schule mitnehmen können - einen Einblick möchte ich euch jetzt hier geben! :-)

 

 

Jeder Mensch lernt anders. Welche Lerntypen gibt es und wie kannst du dich einordnen?

 

Visueller Lerntyp:

Als visueller Lerner, wie ich es auch bin, lernt man vor allem durch Sehen. Besonders hilfreich sind hier klare Darstellungen, Karteikarten, Skizzen, Tabellen, Lernposter oder auch Filme. 

 

Auditiver Lerntyp:

Der auditive Lerner nimmt Informationen vordergründig über das Gehör auf. Leichter fällt das Lernen in dem Fall zum Beispiel mit Hörbüchern, Vorlesungen oder lautem (Vor)Lesen (lassen). Auch Präsentationen oder Webinare können besonders gut wirken. 

 

Motorischer Lerntyp:

Der motorische Lerner nimmt Wissen am besten nach dem Motto 'learning by doing' auf. Hierzu zählen Ausprobieren, Fühlen, Erleben, aktiv dabei sein und Experimentieren. Dieser Lerner legt Wert auf praktische Übungen, Modelle zum Anfassen und rundum aktives Lernen.

 

Kommunikativer Lerntyp:

Dieser Lerntyp lernt am meisten aus Diskussionen und Gesprächen. Es bietet sich an, in und mit einer Lerngruppe zu arbeiten, sich auszutauschen und zu diskutieren. Es kann auch hilfreich sein, anderen den Stoff zu erklären, um ihn selbst besser zu verstehen.

 

 

Mit welchem Lerntyp kannst du dich am ehesten identifizieren? Wenn du weißt, wie du effektiv und effizient lernen kannst, bringt dir das im Fernstudium viele Vorteile. Vor allem macht die richtige Lernart eine Menge mit der Motivation: gutes, erfolgreiches Lernen bringt Freude und Anreiz, weiterzumachen :-)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0