Fernstudium TCM - eure Fragen, meine Antworten

 

Gerade nach dem letzten Blogeintrag haben mich wieder einige Nachrichten mit Fragen zu meinem Fernstudium erreicht, sodass ich beschlossen habe, diese einfach hier zu sammeln und für alle Interessierten zu beantworten. Der Eintrag wird also aller Voraussicht nach stets wachsen :-) Solltest du Fragen zu meinem Studium, dem Fernlernen oder der TCM haben, dann zögern nicht, mir hier zu schreiben. 

 

Was ist TCM?

Die Traditionelle Chinesische Medizin (=TCM) bezeichnet verschiedene, teils jahrtausendealte, alternative Heilverfahren. Die Säulen der TCM bilden dabei die Akupunktur & Moxibustion, die Chinesische Arzneimitteltherapie (Heilkräuter, Phytotherapie), Koordinationsübungen (beim Menschen z.B. Qigong), die Massage (Tuina) und die Ernährung. Laut TCM liegt jeder körperlichen Krankheit eine energetische Störung zugrunde. Dabei steht unter anderem unsere Lebensenergie (Qi) im Vordergrund, welche durch die energetischen Leitbahnen des Körpers (Meridiane) fließt. Durch Akupunktur zum Beispiel soll der Energiefluss im Körper reguliert/balanciert werden.

 

Wie lange dauert der Fernlehrgang?

Der Fernlehrgang 'Traditionelle Chinesische Medizin für Tiere' dauert regulär 6 Monate, wobei man schneller und auch langsamer arbeiten kann. Eine Verlängerung ist kostenfrei möglich, wie lange, weiß ich allerdings nicht aus dem Kopf.

 

Was sind die Schwerpunkte des Fernstudiums? 

Themenschwerpunkte meines Lehrgangs bei der Impulse e.V. Fernschule sind folgende: 

-Grundlagen der TCM (Lehre von Yin & Yang, die fünf Wandlungsphasen, Qi, Substanzen des Lebens,...)

-Organfunktionen und -erkrankungen

-Meridianlehre, Akupunkturpunkte

-Diagnostik (Befunderhebung, Identifikation von Krankheitsmustern,...)

-Tierakupunktur in der Praxis (Indikation, Kontraindikation, Wahl der Punkte, Nadelung,...)

 

Welche Vorraussetzungen braucht man?

Mitbringen sollte man (mindestens!) gute Kenntnisse in Anatomie und Physiologie, bestenfalls einen abgeschlossenen THP. Ich habe mich als 'ungelernte' getraut, da ich acht Monate bereits Tierphysiotherapie und Akupunktur (fern)studiert hatte und in dieser Zeit rein mit Anatomie & Physiologie beschäftigt war.  Der Lehrgang ist vor allem eine Fortbildung für Tierheilpraktiker.

 

Darfst du danach TCM praktizieren?

Ja und nein. Ja, da ich TCM praktisch an meinen(!) Tieren anwenden darf - wobei ich da beim Nadeln noch keine eindeutige Antwort gefunden habe. Um TCM auch für Kunden anbieten zu können, werde ich anschließend meinen THP nachholen - jetzt weiß ich ja, wo :-) Um TCM ausüben zu dürfen, bedarf es wie bei allen Heilmethoden in die Richtung einer Heilpraktikererlaubnis. Bevor ich also auch für euch, liebe Leser, diese tollen Techniken anbieten darf, brauche ich noch etwas Zeit. Erfahrungen und Wissen sammeln werde ich jedenfalls auch nach dem Studium intensiv.

 

Danke für dein Interesse und noch einen schönen Tag! :-)

 

Juliane Hinze

Kommentar schreiben

Kommentare: 0